Loading...

Top of Graubünden III

- DAS TRAIL-ABENTEUER -

Mit dem Mountainbike über die besten Singletracks Graubündens - erleben Sie die unberührten Trails durch eine unvergessliche Berglandschaft bei "Top of Graubünden III".
--> Diese Tour wird exklusiv "guided" angeboten.

Diese fahrtechnisch sehr anspruchsvolle Tour führt von Chur, über Lenzerheide, Davos, Celerina, Livigno, weiter nach Le Prese und zurück nach Chur.
Die Strecke erfordert alpine Erfahrung und eine gute Grundkondition, eine Vorliebe für technisch anspruchsvolle Singletracks ist von Vorteil.

 

STRECKEN BESCHREIBUNG - es stehen 2 Strecken zur Auswahl
Abkürzungen und Vereinfachungen auf beiden Strecken möglich.

1. VARIANTE: Sie legen 11'845 Höhenmeter und 342 Kilometer zurück und überwinden 9 Pässe über 2'000 Meter, wovon der Höchste mit 2'614 m der Passo Valleccia ist.

2. VARIANTE: Sie legen 10'250 Höhenmeter und 291 Kilometer zurück und überwinden 11 Pässe über 2'000 Meter, wovon der Höchste mit 2'739 m der Sertigpass ist.

--------------------------------------------------------------------

BIKE-EXPLORER Anforderungs-Skala:
Kondition: *anspruchsvoll - *sehr anspruchsvoll: gute bis sehr gute Grundkondition, Tour-Länge: 50-100 km, 1000 - 2250 Hm, 500 Hm/h bis 650 Hm/h
Technik: *anspruchsvoll - *sehr anspruchsvoll: Fahrtechnisch anspruchsvoll mit zahlreichen technischen Hindernissen wie kleinere Stufen und Absätze, Treppen, Serpentinen mit Spitzkehren. Oft loser Untergrund mit Steilpassagen - fahrtechnisch schwer mit vielen ruppigen und kniffligen Abschnitten, exponierten Stellen, steinig verblockte Passagen, engen Kurven, Lauf und Schiebepassagen möglich.
E-Bike: Die Tour ist mit dem E-Bike nicht empfehlenswert.

Höhepunkte

Die Tour verbindet die schönsten und unberührten Singletracks Graubündens und wird so zu einem Trail-Abenteuer der Sonderklasse.
Um nur einige Stationen zu nennen: Term Bel, Zaplina, Sertigpass, Acla Laret, Berninapass, Passo della Vallacchia, Pass da Val Viola, Col d'Anzana und als krönender Abschluss: Abfahrt vom Passo del Bernina nach Poschiavo.

BIKE-EXPLORER Partner-Hotels auf dieser Tour

291 km

7 Etappen

10250m 13200m

Technik

anspruchsvoll - sehr anspruchsvoll

Kondition

anspruchsvoll - sehr anspruchsvoll

Anteil Singletrack

149 km / 51 %

E-Bike

nicht empfehlenswert

Feedback

Ich war das erste Mal mit Bike-Explorer unterwegs und muss zugeben dass es einfach super war. Meine Erwartungen waren eigentlich recht hoch aber jeder einzelne Punkt wurde erfüllt oder sogar übertroffen.

Frédéric aus Neuchâtel: Guided Tour - Top of Graubünden III
mehr Details

Ich war das erste Mal mit Bike-Explorer unterwegs und muss zugeben dass es einfach super war. Meine Erwartungen waren eigentlich recht hoch aber jeder einzelne Punkt wurde erfüllt oder sogar übertroffen.
 
Wie versprochen, hier noch mein Feedback zur Tour:
 
Von den Infos die ich auf der Internet-Seite zur Tour gefunden habe bis zur Buchungbestätigung ist alles Reibungslos gegangen. Die Dokumentation war klar und ich wusste genau auf was ich mich eingelassen hatte. Ich denke auch die Einteilung des Schwierigkeitsgrads war gut. Das wichtigste ist hier sich klar einteilen zu können. Im Info Material habe ich gesehen wohin die Trip führt und wie schwierig es sein wird.
 
Die Strecke war eine ideale Mischung von Försterwege und Singletrails. Da ich sowieso ein Singletrail Junkie bin, kann es nie genug von diesen geben. Aber die Auswahl der Strecke war sehr schön, sowohl Landschaftlich wie auch von der Route her.
 
Die Unterkünfte war sehr gut ausser unsere Absteige in Livigno. Aber wir haben schon genug darüber diskutiert und am Ende hat trotz allem fast jeder von der Tour nicht so schlecht geschlafen. So etwas kann, aber sollte nicht vorkommen.
 
Die gesamte Organisation, Gepäcktransport, Guides, Gruppen fand ich ebenfalls gut. Vielleicht müssten die Gruppen, wenn sie so homogen vom Level sind wie bei dieser Tour, nicht als Groupe „1“ und „2“ bezeichnet werden was automatisch eine Level-Vorstellung herbringt. So wurde es in jedem Fall bei uns aufgenommen. Aber wir hatten das Glück, denke ich , super Teilnehmer zu haben die sich alle recht gut verstanden haben. Ich hatte immer den Eindruck ein gutes Team, auch von der Anzahl Teilnehmer zu haben.
 
Für eine nächste Tour würde ich gerne mein Bike fürs Gröbere auf so eine Tour ausführen. Das heisst die Tour würde sich mehr Richtung Enduro orientieren: Trails, Trails, Trails, Abfahrten, aber auch einige Steigungen. Wir haben ein Paar Mal über eine Freeride mit Hochfahren diskutiert. So etwas wäre cool.
 
Also um es kurz zu machen. Die Erwartungen sind absolut erfüllt worden, die Landschaft war fantastisch, die Trails „Geil“ und die Anstiege herausfordernd.

Was kann man mehr erwarten…. ja, es gibt etwas… weniger Regen:-)

Mich würde es in jedem Fall gefallen nochmals eine Tour mit so einer Gruppe und mit Bike-Explorer zu machen.

Feedback

Die Tour hat mir ausgezeichnet gefallen, ich kann mich nicht entscheiden welche die Beste war, Graubünden III, Graubünden IV oder Engiadina Bassa, alle waren super.

Markus aus Rütihof: Guided Tour - Top of Graubünden III - 2017
mehr Details
Die Tour hat mir ausgezeichnet gefallen, ich kann mich nicht entscheiden welche die Beste war, Graubünden III, Graubünden IV oder Engiadina Bassa, alle waren super.
Die Unterkünfte waren auch alle gut, bis auf das Essen in Celerina. Mir wäre es auch egal gewesen dort nochmals Bündner Spezialitäten zu essen, es hätte wohl kaum das gleiche gegeben wie in Davos oder Le Prese.
Der Guide war auch wieder perfekt, wie bereits erwähnt würde ich aber den Teilnehmern keine Wahl mehr geben.

Falls du nächstes Jahr wieder 2 wöchige Touren anbietest würde ich eine technisch sehr anspruchsvoll und die andere konditionell sehr anspruchsvoll planen, so kommen dann hoffentlich alle auf ihre Rechnung.

Feedback

Meine Erwartungen waren nach der letztjährigen fantastischen „Top of Jura Tour“ natürlich sehr hoch. Trotzdem konntest du mit dieser Tour meine Erwartungen erneut vollumfänglich erfüllen...

Hansjörg aus Islisberg: Guided Tour - Top of Graubünden III - 2017
mehr Details

Sehr gerne gebe ich dir ein Feedback zur Tour „Top of Graubünden III“.
Meine Erwartungen waren nach der letztjährigen fantastischen „Top of Jura Tour“ natürlich sehr hoch. Trotzdem konntest du mit dieser Tour meine Erwartungen erneut vollumfänglich erfüllen. Mit knackigen Aufstiegen, langen flowigen und technischen Abfahrten, eingebettet in wunderbare Landschaften fand ich die Routenwahl erneut äusserst attraktiv. Am meisten begeisterte mich, dass du viele neue, mir unbekannte Trails ins Programm gepackt hast. Und dass, obwohl ich häufiger im Bündnerland unterwegs bin. Unterkünfte waren wiederum einwandfrei, sowie die komplette Organisation. Da ich mich zurzeit im Aufbautraining für das grosse Mountainbike-Rennen Ende August befinde, habe ich es äusserst geschätzt, dass du mich in den Aufstiegen von der Leine gelassen hast und ich mein Tempo fahren durfte. Und… dass ich am letzten Tag noch eine Spezialrunde einbauen konnte, war natürlich fantastisch. Fazit: man ist halt einfach gern mit dir unterwegs. 

Feedback

- Was würdet Ihr euch für eine nächste BIKE-EXPLORER Tour wünschen?
Dass sie wieder in der gleichen Qualität stattfindet...

Jürg aus Hedingen: Guided Tour - Top of Graubünden III - 2017
mehr Details

- Wie war die Strecke?
Ich fand die Strecke sehr abwechslungsreich, technisch variabel, fordernd und landschaftlich sehr schön. Ich hatte meinen Spass, auch wenn mein Race-Fully hin- und wieder doch am Anschlag war. Auch die Uphills und die jeweilige Etappendauer waren für eine „Trainings- und Ferienwoche“ gerade gut bemessen. Die Anforderungen an Fahrtechnik und Kondition waren auf der Website gut beschrieben. Die Strecke stimmte mit meinen Erwartungen überein.

- Wie fandet Ihr die Unterkünfte?
Bis auf den Service und das Essen im Hotel in Celerina waren die Unterkünfte überall tiptop, sauber, ruhig und mit gutem bis sehr gutem Essen. Auch waren die Hotels abwechslungsreich und meist mit grossen Zimmern. Beim Hotel in Celerina würde ich konsequent sein und dieses Hotel in Zukunft, solange unter diesem Management, meiden. Spart bei allen Nerven.

- Wie wart Ihr zufrieden mit dem Guide und der gesamten Organisation?
Die Guide hat das sehr gut gemacht und du hattest die Gruppe im Griff. Die Kommunikation und die Anweisungen unterwegs während dem Biken fand ich angemessen und richtig. Das Erwartungsmanagement hat jeweils funktioniert (Schwierigkeiten bei den Trails, Längen der Aufstiege, etc.). Auch fand ich toll, dass wir vor allem im Uphill unsere jeweiligen Tempi fahren konnten.

Die Organisation fand ich sehr gut. Alles hat wie erwartet funktioniert. Es gab keine „Aufreger“. Preis-Leistung hat bei diesem Rundum-sorglos-Paket gestimmt. Danken möchte ich dir auch für die unkomplizierte Abwicklung meiner Last-Minute Anmeldung zur Biketour.

- Was würdet Ihr euch für eine nächste BIKE-EXPLORER Tour wünschen?
Dass sie wieder in der gleichen Qualität stattfindet.

Nochmals vielen Dank für die tolle Woche!

Feedback

Der Ablauf der Buchung und das Informationsmaterial waren wie immer tadellos. Man hat alles so angetroffen, wie es beschrieben war...

Kurt aus Grächen : Guided Tour - Top of Graubünden III
mehr Details

Der Ablauf der Buchung und das Informationsmaterial waren wie immer tadellos. Man hat alles so angetroffen, wie es beschrieben war.

Die Strecke ist für Liebhaber von (anspruchsvollen) Trails etwas vom Besten, was ich je angetroffen habe. Auch die Schiebe-/Tragepassagen hoch lohnen sich immer, da es nachher einen Supertrail runter gibt. Besonders angetan hat es mir S-charl. Wundervolle Landschaft und die unerwartet tolle Küche: was will man mehr?

Die gemütliche Tour von Zernez nach S-charl kam gerade richtig, da es vorher und nachher doch recht intensiv zur Sache ging.

Die Unterkünfte waren grösstenteils in Ordnung. Das Essen war immer ein grossartiger Abschluss des Tages. In Livigno mussten wir wegen dem Transalp-Rennen mit einer einfachen Unterkunft neben dem Hotel vorlieb nehmen. Das tolle Abendessen mit dem Super-Buffet im Lac Salin hat uns aber vollauf entschädigt.

Die Guides waren wie immer kompetent und haben sich nach den Wünschen der Teilnehmer gerichtet. Die kleine Gruppe mit Andreas fand ich ideal.

Für nächstes Jahr würde ich mir eine Graubünden IV wünschen - mit noch mehr Trails!?

Vielen Dank für alles.

Feedback

Ich freue mich, dir und deinem Team nur Bestnoten verteilen zu können.

Gerald aus Kloten : Guided Tour - Top of Graubünden III
mehr Details
Ich freue mich, dir und deinem Team nur Bestnoten verteilen zu können.
Mir hat die ganze Woche trotz zwei Regentagen und einer Unterkunft die halt nicht ganz so war wie erwartet, sehr viel Spass gemacht.
Und Schieben und Tragen gehört ja zu einer Bike Tour in den Bergen dazu, dass hat mich nicht gestört.
Es tut mir leid, aber eine negative Kritik kann ich euch nicht geben.
Wie gesagt, es waren sehr schöne Tage und ich könnte mir eine Teilnahme bei einer Top of Graubünden 4 dieser Art gut vorstellen.

Feedback

Ich möchte mich ganz herzlich für die Tour bedanken, es war wie immer bisher ein grandioses Erlebnis.
Die Streckenwahl fand ich toll, sie hat etliche Höhepunkte für mich enthalten wie ...
Thomas aus Nebikon: Guided Tour - Top of Graubünden III - 2017
mehr Details
Ich möchte mich ganz herzlich für die Tour bedanken, es war wie immer bisher ein grandioses Erlebnis.
 
Die Streckenwahl fand ich toll, sie hat etliche Höhepunkte für mich enthalten wie z.B. den alten Zügenweg, den Sertigpass samt Trail vom Rinerhorn nach Sertig, den Trail vom Berninapass zur Forcola und weiter nach Livigno, den Höhenweg ob Livigno oder den Panoramateil des Trails vom Colle d'Anzana.
 
Die Unterkünfte hatten allesamt hohe Qualität, was auch das Essen betrifft. Überraschenderweise war das Hotel in Celerina das Schlusslicht hauptsächlich wegen des etwas chaotischen und recht langem (und somit späten) Nachtessens.
 
Was die Gesamtorganisation betrifft so war sie wie stets auf enorm hohen Niveau, so wie auch Deine Leistung als Guide. Ich bedanke mich nochmals ganz ganz herzlich dafür.
 
Bei der Abfahrt nach Tirano, welche ich mir im unteren Teil anders vorgestellt habe (Stichwort "Chickenway"), kamen wie Du unschwer merken konntest ganz andere Probleme von mir zum Vorschein und es tut mir leid dass ihr alle davon Notiz nehmen musstet:( Der letzte Tag war für mich in der Folge sehr verwirrend da ich ganz unterschiedliche Signale bekam was die Abfahrt vom Berninapass nach Poschiavo betrifft: einige sagten mir sie wäre viel einfacher als die vom Tag zuvor, von anderen habe ich das Gegenteil erfahren. So oder so wollte ich verhindern das Zeitdruck und somit Stress entsteht, ob bei der Abfahrt oder alternativen Auffahrt da in beiden Fällen eine Zugverbindung erreicht werden sollte. Die Lösung mit der individuellen Abreise passte letztendlich für mich und soll nicht für Abneigung zu irgendjemanden stehen, denn das war sie keinesfalls.
 
Für die Zukunft freue ich mich auf weitere Abenteuer mit Dir (zum Beispiel im Berner Oberland), für Touren mit Fahrtechnik "sehr anspruchsvoll" muss ich allerdings eben an meiner Fahrtechnik noch viel arbeiten, obwohl auch diese Tour wieder meinem Fortschritt etwas half.

Top of Graubünden III - guided 2017