Loading...

Top of Engiadina Bassa - Übersicht

- DIE HOCHGELEGENE -

Mit dem Mountainbike über die schönsten Trails der Region Engiadina Bassa, des Vinschgau und am Reschenpass - erleben Sie die hochgelegenen Trails mit fantastischem Panorama bei "Top of Engiadina Bassa".

Die sehr anspruchsvolle Tour führt in 7 Tagen von Scuol via die Etappenorte Tschierv/Fuldera, Livigno, Stilfserjoch, Mals, Nauders nach Samnaun und wieder zurück nach Scuol  die Strecke erfordert gute alpine Erfahrung und eine sehr gute Grundkondition.

 

variabel

variabel

variabel

Technik

sehr anspruchsvoll

Kondition

anspruchsvoll

Anteil Singletrack

21 % - 40 %

ohne Gepäcksorgen

Wir transportieren Ihr Gepäck.

Gourmet

Auf dieser Tour geniessen Sie das Abendessen in einem Gourmet-Restaurant.

E-Bike

nicht empfehlenswert

Feedback

Ich fand die Strecken absolut attraktiv. Dies gilt für die Landschaften, die Trails, die Längen und die Höhenmeter. Dass mal ein paar Teilstücke mehrmals oder auf Teer zurückgelegt werden mussten, liess sich nicht vermeiden. Mein Velocompi kam übrigens auf eine Länge von 327 km und auf rund 10'300 Hm. Aber das kann ja differieren.

Roli aus Aadorf: Guided Tour - 2018
mehr Details

Strecken:
    Ich fand die Strecken absolut attraktiv. Dies gilt für die Landschaften, die Trails, die Längen und die Höhenmeter. Dass mal ein paar Teilstücke mehrmals oder auf Teer zurückgelegt werden mussten, liess sich nicht vermeiden. Mein Velocompi kam übrigens auf eine Länge von 327 km und auf rund 10'300 Hm. Aber das kann ja differieren.

Unterkünfte:
    An den gewählten Unterkünften gibt es für mich nichts zu meckern. Die Zimmer, das Essen und der Service liessen nichts zu wünschen übrig. Ich habe mir jedenfalls die Adressen notiert und werde gerne bei Gelegenheit ebenfalls dort absteigen. 

Guide / Organisation:
    Du hast einen prima Job gemacht. Aus eigener Erfahrung weiss ich, dass es nicht immer einfach ist, mit Teilnehmern mit doch recht unterschiedlichen Ansichten umzugehen. Du hast das souverän gemeistert, wohl auch, weil du die meisten schon von früheren Touren kanntest. Man hat gemerkt, dass du sehr sorgfältig rekognosziert hattest und bei Änderungen sorgfältig abgewägt und das Einverständnis aller eingeholt hast. Und dann konnte man ja zum Teil noch selbst entscheiden, wie schnell man fahren oder gar ins Postauto einsteigen wollte. An einigen Tagen hätte ich mir gewünscht, dass du etwas klarer gesagt hättest, wann oder wo die nächste Verpflegung geplant sei. Das hätte mir (als Streckenneuling) geholfen, vor allem die Aufstiege etwas besser einzuteilen. Manchmal mussten wir relativ lange warten und wussten trotzdem nicht, ob schon eine Verpflegung eingeplant war oder nicht.
    Von der Organisation her war eigentlich alles klar. Die zugesandten Infos mit Packliste, Routeninfo und Hotelangaben haben mir sehr geholfen. Und viele Fragen unterwegs hätten sich erübrigt, wenn man auf den abgegebenen Streckenplan geschaut hätte. Ein paar deiner Zwischenbemerkungen liessen mich erahnen, dass du gerne nur 29-er Bikes mit Enduro- oder Allmoutainbereifungen gesehen hättest. Wenn das in Zukunft eine Bedingung werden sollte, müsste man das schon in der Ausschreibung anmerken.
    Wünsche:
    + ähnlich attraktive Stecken
    + gleich gute Unterkünfte
    + gleich gute Kameradschaft
    + wieder gleich tolles Wetter
    - klarere Abmachungen, wer am Abend was bezahlt (da waren manche "zurückhaltender" als andere)
    - weniger am Handy, mehr Gespräche (das ist altmodisch, ich weiss)

Feedback

Auch diese Tour war, wie alle Touren von dir, einfach super. Es war auch eine sehr homogene und tolle Gruppe. Was allenfalls verbesserungsfähig wäre, ist die erste Etappe, wenn du da noch Trails zwischen der Seswenna-Hütte und Valchava finden würdest, wäre das super.

Markus aus Rütihof: Guided Tour - 2018
mehr Details

Ich glaube ich kann mein Feedback Mail vom letzten mal kopieren.
Auch diese Tour war, wie alle Touren von dir, einfach super. Es war auch eine sehr homogene und tolle Gruppe. Was allenfalls verbesserungsfähig wäre, ist die erste Etappe, wenn du da noch Trails zwischen der Seswenna-Hütte und Valchava finden würdest, wäre das super.
Alle Unterkünfte waren ausgezeichnet.
Der Guide (bzw die Guidin) und die ganze Organisation war perfekt.
Ich glaube du weisst ganz gut was uns gefällt (je mehr Trails desto besser), ich bin überzeugt du stellst auch eine super Top of Oberwallis zusammen.
Jetzt freue ich mich aber erst mal auf Top of Jungfraujoch.

Feedback

Wir hatten heisses Wetter und mussten/durften ein paar Badepausen einschieben, an den Seen und Bächen die es überall gibt. Die Dreitage-Tour war super!

Markus aus Köniz: Selfguided-Tour mit organisiertem Gepäcktransport
mehr Details

Hat alles einwandfrei funktioniert, danke!
Wir hatten heisses Wetter und mussten/durften ein paar Badepausen einschieben, an den Seen und Bächen die es überall gibt. Die Dreitage-Tour war super!
Übrigens haben wir die zweite Etappe etwas abgeändert. Der Kollege im Hotel in Mals hat uns den Anstoss gegeben: Anstatt auf die Burgeis Alm sind wir nach St Valentin gefahren, haben dort die Gondelbahn genommen und sind die Downhillstrecke gefahren. Sehr holprig und recht anspruchsvoll. Dann haben wir noch einmal die Gondelbahn genommen, sind auf halber Downhill-Strecke auf die vorgesehene Route ausgewichen und dann bei Piz-Schöneben das gleiche nochmal: Zuerst die Downhillstrecke bis unten, auf die Gondel und dann nochmal die Halbe Strecke, was beim GPS als Variante 2a angegeben war. Dieser Downhill Trail ist etwas besser als der erste.
War toll, so konnten wir den Singletrail Anteil noch etwas verbessern :-)

Feedback

Wir hatten eine super Tour - besten Dank nochmals für die gute Organisation! Wir haben die Woche sehr genossen.

Corinne aus Bern: Selfguided-Tour mit organisiertem Gepäcktransport

Feedback

Für weniger geübte Biker hatte es immer die Möglichkeit eine alternative zu fahren und umgekehrt hatten die 'Profis' die Möglichkeit schwierigere Abschnitte einzubauen.

David aus Gais: Selfguided-Tour mit organisiertem Gepäcktransport
mehr Details

Ja, es war alles bestens. Das Wetter war zwar etwas kühl ab und zu, aber Regen hatten wir praktisch keinen. Für eine Bike Tour also tip top. Die Hotels kamen bei der Gruppe sehr gut an und waren auch für uns auf einem sehr hohen Niveau. Jedes etwas anders, aber alle sehr schön mit sehr gutem Essen. Die Tour selbst war ebenfalls perfekt. Für weniger geübte Biker hatte es immer die Möglichkeit eine alternative zu fahren und umgekehrt hatten die 'Profis' die Möglichkeit schwierigere Abschnitte einzubauen. Einzig die Etappe nach Samnaun hatte im 2. Abschnitt etwas viel Teerstrasse für einen Biker. Evtl. könnte man dies noch etwas anpassen (obwohl es auch auf dem Teer eine strenge Sache war).
Von dem her sind wir schon auf der Suche nach etwas Neuem für das nächste Jahr. Gut möglich, dass wir wieder bei Ihnen was finden werden.

Feedback

Der Gepäcktransport hat sehr gut funktioniert, die Hotels waren super und die Trails sowieso.

Lukas aus Lachen: Selfguided-Tour mit organisiertem Gepäcktransport
mehr Details

Ja, wir hatten eine super Woche. Der Gepäcktransport hat sehr gut funktioniert, die Hotels waren super und die Trails sowieso.
Den Track musste ich bearbeiten bis er auf dem Garmin GPS funktionierte (ist etwas wählerisch...)
Die Chefin in der Tibethütte könnte noch etwas motivierter auftreten, das Wetter war hat etwas grüselig. Der Znacht war dann aber super und wir konnten mit 5 Euro Aufpreis ein Zimmer mit Dusche ergattern.
Wir werden uns gerne wieder einmal bei Ihnen für die Organisation von Bikeferien melden, es war perfekt!

 

Feedback

Das Beste was uns in den letzten 10 Jahren passiert ist...

Reto aus Dittingen: Selfguided-Tour mit organisiertem Gepäcktransport
mehr Details

Wir hatten eine sehr, sehr schöne Tour! Das Wetter hat bestens mitgespielt. Hat grosse Freude gemacht.
Besonders gefallen hat uns auch das Hotel in Mals (Garberhof)! Unterkunft und Verpflegung waren schlicht sensationell! Das Beste was uns in den letzten 10 Jahren passiert ist. Auch Tschierv haben wir ein sehr nettes Team angetroffen.
Auch die Streckenführung war top. Irgendwann müssen wir allerdings bei dir zum Fahrtechnikkurs antreten. Den Goldsee Trail konnten wir leider nicht vollständig fahren, obwohl auf deiner Karte die Strecke als „GELB=Fahrbar“ gekennzeichnet war ;-)
Am 2. Tag haben wir die Option 2b ausprobiert. Ist allerdings nicht empfehlenswert. Nicht wegen dem Downhill, der war ganz schön. Sondern viel mehr wegen dem Aufstieg: MTB auf dem Rücken quer durch die Alpenrosen ;-(
Wenn alles rund läuft, dann melde ich mich Anfangs 2016 wieder bei dir.

Feedback

Am liebsten wären wir am Montag nach unserer Ankunft in Scuol gleich nochmal von vorne gestartet :-)...

Carmen aus Bern: Selfguided-Tour mit organisiertem Gepäcktransport
mehr Details

Noch immer schwelgen wir in den Erinnerungen an die grossartige Engiadina Bassa-Tour von letzter Woche.
Die landschaftlichen Highlights und biketechnischen Zückerchen haben uns jeden Tag aufs Neue überrascht und Begeisterungsstürme ausgelöst. Am liebsten wären wir am Montag nach unserer Ankunft in Scuol gleich nochmal von vorne gestartet :-).
Wir möchten uns nochmals herzlich für die tolle Organisation bedanken: Die Routenwahl war top, insbesondere die  Abwechslung an geforderten Fahrtechniken und an zu entdeckenden Landschaften hätte nicht besser sein können. Dank Ihnen haben wir Unterkünfte entdeckt, in den wir bestimmt nicht zum letzten Mal zu Besuch waren. Und mit dem Gepäcktransport hat ebenfalls alles reibungslos funktioniert. Alles in allem war die Woche für uns ein perfektes Ferienerlebnis - herzlichen Dank!
Ein grosses Dankeschön auch für Ihre Hilfsbereitschaft, was die Routenplanung mit verstauchtem Fussgelenk anbelangte. Gut „getapet" und mit Stütze gesichert, hat der Fuss die ganze Tour wie ursprünglich geplant mitgemacht (Zum Glück, denn ich hätte sonst definitiv etwas verpasst!)
Wir wünschen Ihnen eine wunderbare Sommerzeit und freuen uns schon jetzt auf das nächste Bike-Explorer-Highlight.

Top of Engiadina Bassa - guided 2018