Loading...

Mini-Transalp

DETAILANSICHT: 2 Tagestour: pro: Lenzerheide - Pontresina

Diese anspruchsvolle bis sehr anspruchsvolle Tour führt von der Lenzerheide über Bergün nach Pontresina.
Es warten 87 km mit 26 % meist flowigen, teilweise aber etwas verblockte Singletracks auf Sie - die Strecke erfordert gute alpine Erfahrung und eine gute Grundkondition.

 

STRECKEN BESCHREIBUNG
*PRO-Variante:
Sie legen 2740 Höhenmeter und 87 Kilometer zurück. Sie überwinden einen Pass über 2'000 Meter: die Fuorcla Gualdauna mit 2'494 m.

1. ETAPPE: 43 km - ↑ 1300 Hm - ↓ 1180 Hm bergab
Lenzerheide (1476 m) - Tiefencastel (851 m) - Bergün (1373 m)

2. ETAPPE: 44 km - ↑ 1440 Hm - ↓ 1220 Hm bergab
Bergün (1373 m) - Albulapass (2312 m) - Pontresina (1805 m)

--------------------------------------------------------------------
--> Weitere Infos zur BIKE-EXPLORER Anforderungs-Skala

Auf dieser Tour geniessen Sie das Abendessen in einem Gourmet-Restaurant, z.B. Gault&Millau oder Gilde.
Infos unterhalb der Fotos bei Höhenpunkte.
Diese Tour ist für Kinder gut geeinget, da zahlreiche Abkürzungen zur Verfügung stehen.
Wir beraten Sie gerne.

 

87 km

2 Etappen

2740m 2400m

Technik

sehr anspruchsvoll

Kondition

anspruchsvoll

Anteil Singletrack

30 km / 26 %

ohne Gepäcksorgen

Wir transportieren Ihr Gepäck.

Gourmet

Auf dieser Tour geniessen Sie das Abendessen in einem Gourmet-Restaurant.

Kinderfreundlich

Diese Tour ist für Kinder geeignet, es bestehen diverse Abkürzungsmöglichkeiten.

E-Bike

nicht empfehlenswert

Feedback

Es hat alles wunderbar geklappt!
- Hotel Post Bivio sehr positiv und nette Leute, inkl. Bikekleider waschen!
- Castell Zuoz ist sowieso ein sehr guter „Laden“ ...

Livio aus Zürich: Selfguided-Tour mit organisiertem Gepäcktransport
mehr Details

Es hat alles wunderbar geklappt!
- Hotel Post Bivio sehr positiv und nette Leute, inkl. Bikekleider waschen!
- Castell Zuoz ist sowieso ein sehr guter „Laden“
- Hotel Albula war auch einwandfrei und wir bekamen sogar ein riesiges Lunchpaket
- Der Gepäcktransport hat tiptop gepasst und ich bin der Meinung dies ist immer professioneller organisiert.
Der einzige „Aerger“ war das bei Nebel und Schneesturm auf dem Albula, dass das Restaurant am Samstag um ca. 12:00 geschlossen war. Da kommen schon Fragen auf wenn man durchfroren sich draussen aufhalten darf, betrifft Sie aber nicht.
Herzlichen Dank und bis nächstes Jahr wieder.

Feedback

Die Routenwahl war sehr gut und sehr schön!! Wenn es mal steil war habe ich immer gesagt: „Frau Schierle bzw. Michelle schickt uns hierhin – da müsst ihr jetzt durch!!“    ;-)

Peter aus Mörschwil: Selfguided-Tour mit organisiertem Gepäcktransport
mehr Details

Ja, das hat alles bestens geklappt und alle waren zufrieden. Mit dem Wetter hatte wir ja doch noch einigermassen Glück, die Regensachen haben wir nur Sonntagmorgen am Anfang gebraucht!
Die Routenwahl war sehr gut und sehr schön!! Wenn es mal steil war habe ich immer gesagt: „Frau Schierle bzw. Michelle schickt uns hierhin – da müsst ihr jetzt durch!!“    ;-)
Der Septimerpass war auf der Nordseite für die Hälfte von uns fahrbar, die andere Hälfte hat teilweise gestossen. Auf der Südseite mussten eigentlich alle mindestens in den engen Serpentinen laufen; also alles halb so schlimm!
Wir haben es genossen. Nochmals herzlichen Dank.

Mini-Transalp - Impressionen